Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Aufstieg der Erde
#26
(01.08.2018, 16:37)Apeiron schrieb: Was es jetzt wieder braucht ist eine Nieder(ge)schlag(ene) Stimmung. Wer fängt an?

Der Ball liegt noch bei dir, Monsieur. Die zu starke Sonne ist Schuld an unseren Kriegen :rolla:
Wenn ihr Menschen wüsstet und glauben könntet, dass allein eure Gedanken euer Leben ausmachen, dann wüsstet ihr, welche Freiheit euch zustünde!
Zitieren
#27
HÄ?
"Es ist nicht so, dass euer Sein in einer unbedeutenderen Realität existiert. Es ist so, dass ihr das Ausmaß der Realität, in der ihr existiert, noch nicht gelernt habt zu erkennen." SethII
Zitieren
#28
(01.08.2018, 16:37)Apeiron schrieb: Was es jetzt wieder braucht ist eine Nieder(ge)schlag(ene) Stimmung. Wer fängt an?

Zu gut gelaunt. Aber jemand aus Regensburg hier? :Handkicker:
Doch wenn wir einmal bis ins Detail begreifen, daß wirklich jedes Geschehen aus einer guten Absicht und den zutiefst freien Ent­scheidungen aller Beteiligten erschaffen wird, (...) dann können wir uns fallenlassen und auf 'Gottes' guten Willen vertrauen.
- Claus Janew
Zitieren
#29
Dir geht´s ja richtig gut. Das merkt man wirklich!
"Es ist nicht so, dass euer Sein in einer unbedeutenderen Realität existiert. Es ist so, dass ihr das Ausmaß der Realität, in der ihr existiert, noch nicht gelernt habt zu erkennen." SethII
Zitieren
#30
(01.08.2018, 22:04)Apeiron schrieb: Dir geht´s ja richtig gut.

Nach meinem abendlichen Spaziergang immer. :cool:
Doch wenn wir einmal bis ins Detail begreifen, daß wirklich jedes Geschehen aus einer guten Absicht und den zutiefst freien Ent­scheidungen aller Beteiligten erschaffen wird, (...) dann können wir uns fallenlassen und auf 'Gottes' guten Willen vertrauen.
- Claus Janew
Zitieren
#31
Hallo ihr Lieben,
in meiner Realität sehe ich es so:
Zum einen haben wir durch die Verwüstungen der Erde (damit meine ich auch die Belastung der Atmosphäre) Schuld an der Hitzewelle auf der gesamten Nordhalbkugel.
Zum anderen ist es in meiner Welt (nach den Erkenntnissen der letzten Tage will ich dies so trennen) so, wie Broers, Thoth (durch Channeln), Drunvalo, Gregg Braden, Cooper und viele andere geschrieben haben, dass der Erdmagnetismus stark abgenommen habe und die Einstrahlung der Sonne (auch in Übermittlung von Energie durch die Urzentralsonne) viel höher geworden sei. Dies soll zu einer Bewusstseinserweiterung bei uns führen, der sehr viel Veränderungen auf der Erde folgen sollen.
Für mich ist die zweite Begründung die Wahrscheinlichkeit, die ich gerne realisiert haben möchte. Ein Leben auf der Erde in Liebe, Mitgefühl zu allem, was hier ist und die Möglichkeit der bewussten Verbindung zu anderen Realitätsebenen auch aus dem Tagbewusstsein heraus. Und - eine enge fühlbare Verbindung zu unserem höheren Selbst.
Dies möchte ich jetzt versuchen, mit allen Ratschlägen die uns Seth zur Verfügung gestellt hat.
Ja, für mich ist das schon fertig, geschafft, wir (alle die mitmachen)sind im goldenen Zeitalter der Erde. angekommen. Jubel!!!!!!!!!!!!!!!
Zitieren
#32
Ich höre euch schon, die ist jetzt vollkommen verrückt geworden! Ja, verrückt stimmt, aber in die richtige Richtung.
Zitieren
#33
(02.08.2018, 14:07)Wolfsläuferin schrieb: Für mich ist die zweite Begründung die Wahrscheinlichkeit, die ich gerne realisiert haben möchte. Ein Leben auf der Erde in Liebe, Mitgefühl zu allem, was hier ist und die Möglichkeit der bewussten Verbindung zu anderen Realitätsebenen auch aus dem Tagbewusstsein heraus. Und - eine enge fühlbare Verbindung zu unserem höheren Selbst.
Dies möchte ich jetzt versuchen, mit allen Ratschlägen die uns Seth zur Verfügung gestellt hat.
Ja, für mich ist das schon fertig, geschafft, wir (alle die mitmachen)sind im goldenen Zeitalter der Erde. angekommen. Jubel!!!!!!!!!!!!!!!

Na, das ging jetzt aber schnell. War dein Tiefpunkt vor einigen Tagen eine kleine Initiation?
Aber im Ernst: Die Menschen um uns herum, also um uns Sethianer, haben sich sehr zum positiven hin verändert; ich kann z. B. jeden, egal wie alt der oder die ist, duzen. Und jeder freut sich angesprochen zu werden. Und es duzt auch jeder zurück. Das wäre noch vor 10 Jahren oder so nicht denkbar gewesen.
Meine ich. Ist das bei euch auch so? Wie seht ihr das?
"Es ist nicht so, dass euer Sein in einer unbedeutenderen Realität existiert. Es ist so, dass ihr das Ausmaß der Realität, in der ihr existiert, noch nicht gelernt habt zu erkennen." SethII
Zitieren
#34
Es war kein Tiefpunkt. Den Tiefpunkt aus diesem Grund hatte ich vor vielen Jahren. Ich wollte nur andeuten, dass ich in den Jahren immer noch nicht zu einer Antwort gekommen war. Echte Tiefpunkte habe ich gar nicht mehr, ich glaube, ich habe mich doch etwas positiv entwickelt.
Das Duzen war für mich noch nie ein Problem. Ich war schon, als ich im Kleinkindalter war und mir mit drei Jahren Flügel bastelte, auf einen Stuhl kletterte, da ich mich als Engel fühlte und in den Himmel fliegen wollte, der Meinung, dass alle Lebewesen gleich sind, die Tiere inbegriffen.
Euch zu duzen war also kein Problem für mich. Achtung vor den meisten von euch hatte ich allerdings, da eure Sprache so weise und intelligent war und ich manchmal Mühe hatte, euch zu verstehen. Seth zu verstehen war für mich z. T. noch schwerer damals. Aber ich liebte seine Energie, die mich schon beim Lesen seiner ersten Worte erfüllte und diese Energie ließ ein vertrautes Gefühl in mir entstehen. Aber über mir wähnte ich euch trotzdem nicht. Ich habe mich ja auch getraut, bis heute im Forum zu bleiben. Und Achtung habe ich so wie so vor jedem Lebewesen.
Ich klinge mich wegen Ortswechsel zu unserem einsamen Waldhäuschen bei euch einige Tage aus. Schade, aber dort ist keine Internetverbindung möglich, zu einsam. Dafür bin ich mit den Waldgeistern auf Du.

Ganz liebe Grüße

von eurer Wolfsläuferin (Annette)
Ein riesiger Wolf steht gleich am Eingangstor, weiter oben ein Keiler ...
Zitieren
#35
Die Forenmitglieder zu duzen ist ja normal. Ich meinte alle Leute, denen man begegnet. Auch beim Einkaufen und so. Und das gab es früher nicht. Da musste man noch Respekt haben vor den Altvorderen.
"Es ist nicht so, dass euer Sein in einer unbedeutenderen Realität existiert. Es ist so, dass ihr das Ausmaß der Realität, in der ihr existiert, noch nicht gelernt habt zu erkennen." SethII
Zitieren
#36
(01.08.2018, 19:58)Apeiron schrieb: HÄ?

Hä... wie Holzweg: mea culpa. Ich bin deinem Link nicht gefolgt :Verlegen: Aber daran war nur die AfD Schuld :shock:
Wenn ihr Menschen wüsstet und glauben könntet, dass allein eure Gedanken euer Leben ausmachen, dann wüsstet ihr, welche Freiheit euch zustünde!
Zitieren
#37
(03.08.2018, 09:40)Adjany schrieb: Aber daran war nur die AfD Schuld :shock:

Die laut einer aktuellen Meldung nur noch einen Prozentpunkt hinter der SPD liegt. Ich frage mich, wohin das nun schon wieder führt... :roll:
Doch wenn wir einmal bis ins Detail begreifen, daß wirklich jedes Geschehen aus einer guten Absicht und den zutiefst freien Ent­scheidungen aller Beteiligten erschaffen wird, (...) dann können wir uns fallenlassen und auf 'Gottes' guten Willen vertrauen.
- Claus Janew
Zitieren
#38
Unverständnis führt zur Verwirrung. Absichtliches Unverständnis zur Verhärtung.
Wenn ihr Menschen wüsstet und glauben könntet, dass allein eure Gedanken euer Leben ausmachen, dann wüsstet ihr, welche Freiheit euch zustünde!
Zitieren
#39
""George stieß eine Wolke von türkischem Tabakrauch aus und runzelte die Stirn. "Vielleicht sind wir alle einfach aus einer Welt hinausgeschlüpft, die sich selbst in die Luft gejagt hat und wir spüren immer noch die Nachwirkungen all dieser Energie , übersetzt in Rotationsbeschleunigung", sagte er. "Im Wahrscheinlichkeitssystem, in dem wir waren, löste die Konfrontation im mittleren Osten einen Atomkrieg aus - aber wir alle haben uns entschieden, nicht daran teilzunehmen." Er lächelte scheinheilig.
...
"Aber es gab eine Beschleunigung der Erdrotation", sagte Derek, ... "Sie wurde gemessen. ..."
...
Seth wandte sich an Derek. "Du hast Recht. Es gibt eine Beschleunigung und ihr seid bereit dafür. Es ist eure eigene. Es ist auch eine Verbindung mit den Jahreszeiten, und denkt daran, dass ihr auch das Wetter erschafft; und die Beschleunigung, die vom Wind zu euch kommt ist wiederum eure eigene zu einem Objekt gewordene Beschleunigung.""

So, wär´ das auch geklärt. Wir alle sind schuld. Warum bleiben wir nicht primitiv?
(Ironie off.)

""Zur Klasse gewandt fuhr Seth dann fort: "Nun, zu gewissen Zeiten wird auch die Traumaktivität beschleunigt und das hier ist in der Tat eine solche Zeit.
Ihr habt jetzt die Gelegenheit, euch selbst zu erkennen und auch wie ihr in der inneren Realität existiert."
Seths Augen waren groß, dunkel und durchdringend. ...""

Aus Sue Watkins "Im Dialog mit Seth", S. 277f
"Es ist nicht so, dass euer Sein in einer unbedeutenderen Realität existiert. Es ist so, dass ihr das Ausmaß der Realität, in der ihr existiert, noch nicht gelernt habt zu erkennen." SethII
Zitieren
#40
Ob die Temperaturerhöhung auch dazu gehört? Was meint ihr?
"Es ist nicht so, dass euer Sein in einer unbedeutenderen Realität existiert. Es ist so, dass ihr das Ausmaß der Realität, in der ihr existiert, noch nicht gelernt habt zu erkennen." SethII
Zitieren
#41
Apropo Regen: https://www.horizonworld.de/klimawandel-...r-prozess/
"Es ist nicht so, dass euer Sein in einer unbedeutenderen Realität existiert. Es ist so, dass ihr das Ausmaß der Realität, in der ihr existiert, noch nicht gelernt habt zu erkennen." SethII
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 3 Gast/Gäste