Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Langeweile (Update 2008)
#26
Dr. Eben Alexander habe ich auch durch; seine beiden Bücher. Wilhelm Reich hat auch alles gegeben. Genau so wie Viktor Schauberger.

Wimmel schrieb:Ich kann mir Leute wie Lesch durchaus geben - mit der selben Einstellung, mit der ich in einem Märchenbuch schmökere.
Spitze!!!
(Als Seth hielt Jane ihre leere Bierflasche hoch. Ich holte eine andere aus dem Kühlschrank und füllte ihr Glas.) "Wir müssen ihn bei Laune halten."
DNdpR, Sitzung 646
Zitieren
#27
Den Amit Goswami "Das bewusste Universum" hatte ich vor vielen Jahren gelesen; bevor ich Seth kannte. Jetzt, nach Seth, habe ich "DbU" von Goswami gestern wieder angefangen, bin bis zur Seite 53 gekommen und muss sagen, dass sich bisher von den Überlegungen Amits nichts mit dem Seth-Material beißt. - Alles konform sozusagen.
B. Sommer "Ein starkes Selbst", "Psychokybernetik 2000" habe ich nur bis zur Seite 84 geschafft; das rot Angestrichene, nicht mit Seth zu vereinbarende wurde so viel, dass ich es aufgegeben habe zu lesen.
(Als Seth hielt Jane ihre leere Bierflasche hoch. Ich holte eine andere aus dem Kühlschrank und füllte ihr Glas.) "Wir müssen ihn bei Laune halten."
DNdpR, Sitzung 646
Zitieren
#28
Amit Goswami, Fred Alan Wolf und so ziemlich alle anderen Beteiligten der 'What the Bleep Do We (K)now?!' DVD (wobei ich gar nicht mehr genau weiß, wer da alles auftritt; ist ewig her, daß ich den Film gesehen habe), sollten in ihren Aussagen eigentlich (zumindest größtenteils) kompatibel zu Seth sein.

(02.12.2018, 13:31)Apeiron schrieb: B. Sommer "Ein starkes Selbst", "Psychokybernetik 2000" habe ich nur bis zur Seite 84 geschafft; das rot Angestrichene, nicht mit Seth zu vereinbarende wurde so viel, dass ich es aufgegeben habe zu lesen.

Das Rausfiltern bleibt leider selten erspart, nimmt man das Seth-Material als Maßstab. Andererseits kann ich mich mittlerweile sogar mit Typen wie Herrn Lesch arrangieren (nicht, daß ich ihn mir deshalb zwangsläufig anschaue) - was in seiner Realität die 'Wahrheit' bedeutet, muß noch lange nicht in meiner Wahrscheinlichkeit gelten.

In einem Fall kann ich mich momentan behelfsmäßig sogar besser mit einem anderen Autor als Seth arrangieren: Vadim Zelands These von einer riesigen Datenbank unterschiedlicher Wirklichkeiten (dem Variantenraum), aus der man sich die entsprechende Realität quasi herunterlädt wie Software von einem Server, erscheint mir plausibler als der Gedanke, daß wir uns unsere Realität erst zusammenpuzzeln. Laut Zeland wird die Realität aus dem Variantenraum aktiv, die unseren Glaubenssätzen am ehesten entspricht.

Als Analogie zu dieser These würde man (das Beispiel habe ich mir überlegt) eine Webseite zu einem bestimmten Thema browsen (sich eine bestimmte Realität aus dem Variantenraum ziehen). Es gibt schier unzählig viele Webseiten im Internet (Realitäten im Variantenraum), aber präsent wird nur die, die ich gezielt aufrufe. Ob alle anderen Webseiten (Realitäten) existieren, spielt in dem Moment für mich keine Rolle. Aktiv wird für mich die Seite (Realität aus dem Variantenraum), die meinem momentanen Interesse (meinen momentanen Glaubenssätzen) am ehesten entspricht.

Hat das jetzt jeder nicht kapiert? :mrgreen:
Doch wenn wir einmal bis ins Detail begreifen, daß wirklich jedes Geschehen aus einer guten Absicht und den zutiefst freien Ent­scheidungen aller Beteiligten erschaffen wird, (...) dann können wir uns fallenlassen und auf 'Gottes' guten Willen vertrauen.
- Claus Janew
Zitieren
#29
(03.12.2018, 16:14)Wimmel schrieb: ...
In einem Fall kann ich mich momentan behelfsmäßig sogar besser mit einem anderen Autor als Seth arrangieren: Vadim Zelands These von einer riesigen Datenbank unterschiedlicher Wirklichkeiten (dem Variantenraum), aus der man sich die entsprechende Realität quasi herunterlädt wie Software von einem Server, erscheint mir plausibler als der Gedanke, daß wir uns unsere Realität erst zusammenpuzzeln. Laut Zeland wird die Realität aus dem Variantenraum aktiv, die unseren Glaubenssätzen am ehesten entspricht.
...
Hat das jetzt jeder nicht kapiert? :mrgreen:

Einerseits: Klar wie Kloßbrühe.
Andererseits: Is doch leicht!
Und: Diese "These" ist dieselbe, die Seth erklärt: Es gibt keine Zeit; alles existiert simultan und man wählt aus diesen Wahrscheinlichkeiten mit Hilfe seiner Gs die aus, die man sich vorgestellt hat zu erleben.
Seth muss man nur wirklich VIEL lesen, um zu verstehen wie die Realität sich für jeden von uns darstellt.
Dafür hat man es dann aber auch verinnerlicht.
Aber: Ich für meinen Teil kann dann aber auch einen Lesch nur selten ertragen.
Weil: Manchmal hat er ja auch recht.
Aber: Rein zufällig! :mrgreen:
(Als Seth hielt Jane ihre leere Bierflasche hoch. Ich holte eine andere aus dem Kühlschrank und füllte ihr Glas.) "Wir müssen ihn bei Laune halten."
DNdpR, Sitzung 646
Zitieren
#30
Das war jetzt richtig gut! applaus

YouTube ist manchmal nicht mit Gold aufzuwiegen.

Der Quanten-Aktivist von Dr. Amit Goswami. Die gesamte Doku. In Deutsch.

https://www.youtube.com/watch?v=m597l7XdZIo

Wollte eigentlich nur kurz reinschauen, kam aber bis zum Schluss nicht mehr davon los.
Doch wenn wir einmal bis ins Detail begreifen, daß wirklich jedes Geschehen aus einer guten Absicht und den zutiefst freien Ent­scheidungen aller Beteiligten erschaffen wird, (...) dann können wir uns fallenlassen und auf 'Gottes' guten Willen vertrauen.
- Claus Janew
Zitieren
#31
Das schaue ich jetzt an. Danke für den Tipp. ;-)

Einer der Kommentare unter dem Video lautet:
"Simonn Erismann
vor 4 Jahren
Wir sind Göttliche Wesen....welche Jahrtausende von anderen Wesen versklaft wurden....immer noch...doch das ändern wir jetzt ja jeden Tag mehr und mehr :D"

Ich kann mich an ein Seth-Zitat erinnern: "Ihr seid nicht besetzt!"
Was natürlich viel Spielraum für Interpretationen offen lässt, was die Vergangenheit und die Gegenwart betrifft.
(Als Seth hielt Jane ihre leere Bierflasche hoch. Ich holte eine andere aus dem Kühlschrank und füllte ihr Glas.) "Wir müssen ihn bei Laune halten."
DNdpR, Sitzung 646
Zitieren
#32
Und? Goswami kann man sich doch angucken, oder? :cool:
Doch wenn wir einmal bis ins Detail begreifen, daß wirklich jedes Geschehen aus einer guten Absicht und den zutiefst freien Ent­scheidungen aller Beteiligten erschaffen wird, (...) dann können wir uns fallenlassen und auf 'Gottes' guten Willen vertrauen.
- Claus Janew
Zitieren
#33
Auf jeden! Amit hatz echt drauf! Das Vokabular muss ich mir manchmal immer etwas umstellen, aber die Grundprinzipien wurden von Amit verstanden.
Hoffentlich haben sich möglichst viele dieses Video zu Herzen genommen. !!!
(Als Seth hielt Jane ihre leere Bierflasche hoch. Ich holte eine andere aus dem Kühlschrank und füllte ihr Glas.) "Wir müssen ihn bei Laune halten."
DNdpR, Sitzung 646
Zitieren
#34
Den hier schon öfter erwähnten Bruce Lipton gibts auf YouTube auch in einem (leider nicht ganz so gut) synchronisierten Vortrag:

Intelligente Zellen und die Macht Ihres Unterbewußtseins: https://www.youtube.com/watch?v=OZt7IUN5Ngw

Mir persönlich ist Amit Goswami aber vom Stil her lieber.

Für den ein oder anderen Denkanstoß hat bei mir aber auch 'Die Gabe' gesorgt.

https://www.youtube.com/watch?v=9waWSSMjOow
Doch wenn wir einmal bis ins Detail begreifen, daß wirklich jedes Geschehen aus einer guten Absicht und den zutiefst freien Ent­scheidungen aller Beteiligten erschaffen wird, (...) dann können wir uns fallenlassen und auf 'Gottes' guten Willen vertrauen.
- Claus Janew
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste