Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Das verflixte Ding hier
#1
Das verflixte Ding hier

„Weißt du“, sagt Richie Kendall, „das verflixte Ding hier, dem ich manchmal bei Menschen begegne, die Seth gelesen haben, ist eine Art von seltsamen Prozess, bei dem sie Seths Worte brauchen, um irgendeinen alten Mist, in dem sie sich befinden, zu rechtfertigen, ohne ihre Glaubenssätze zu überprüfen. Auf eine seltsame Art kannst du soweit kommen, dass du das ´Du erschaffst deine eigene Realität` - Dings brauchst, um nicht nachzuschauen, wie oder warum du die Realität erschaffst, die du hast. Im besten Sinne ist es eine oberflächliche Anwendung der Vorstellung, und im schlechtesten Sinne der gleiche alte Unsinn mit einer neuen Rechtfertigung. Denn wenn du wirklich anfängst, deine Glaubenssätze zu überprüfen – ich meine, wirklich dir selber zuzuhören und wirklich zu akzeptieren, dass du alle deine Erfahrungen erschaffst – wenn du all den Schrott wegräumst und beginnst, ehrlich deine Glaubenssätze anzuschauen, machst du einen Schritt, einen Seitwärtsschritt, in eine buchstäblich neue Welt von Aktion. Und merkwürdigerweise bist du gleichzeitig weniger abgetrennt von der Welt. Die Welt wird ein vertrautes Ding. Weil sie natürlich ein vertrautes Ding ist. Aber du verstehst das nicht wirklich, bis du diesen Schritt gemacht hast.
„Du kannst nicht einfach Seths passende Worte von Seite so und so für jede Situation, in die du hineinkommst, heraussprudeln“, fügt Richie hinzu. „Die Worte sind dazu bestimmt, dich zu deiner eigenen Erfahrung zu führen – zurück zu jenem Schritt auf dein eigenes Selbst hin.“

Aus: Sue Watkins „Im Dialog mit Seth“, Band 2, S. 242f

Ps.: Da Seth persönlich hier nicht mehr so viel zu sagen hat, finde ich es an der Zeit einen Schritt weiter zu
gehen und jemanden zu Wort kommen zu lassen, der ... tja, es einfach gut sagt.
Sehr verehrte Forenregeln hin oder her, es muss ja mal gesagt werden.
"Es ist nicht so, dass euer Sein in einer unbedeutenderen Realität existiert. Es ist so, dass ihr das Ausmaß der Realität, in der ihr existiert, noch nicht gelernt habt zu erkennen." SethII
Zitieren
#2
Verehrter Ap,
wo siehst Du hier eine Verletzung von Forenregeln?
Ist alles Seth-Umsetzung, vorbildlich. :a020:

Gruß
Apis

P.S.: Ein sehr wichtiger Gedanke, dass Seth als Alibi herhalten kann, beliefs gerade NICHT zu überprüfen.
JUST BE - πάντα ῥεῖ

"When you perform some task without effort and take joy in the task, you will have some slight idea of All That Is." (ESP,Mai 26 1970)
Zitieren
#3
Weil ja hier so gut wie und ausschließlich reine Seth-Zitate zu finden sind und laut Überschrift auch hier rein gehören.
Aber:
Ich war schon immer gut darin, alteingesessene Strukturen umzuwerfen! So wie sich das gehört. :mrgreen:

Mein Gefühl sagt mir, das Richie im weiteren Sinn damit meint, dass die Leute, auch die, die Seth gelesen haben,
es nicht immer so machen, dass sie zwar Gs entdecken, aber nicht den Grund und den Ursprung dieser Gs überprüfen und herausfinden. Weil das ja das Schwierigste an der Sache ist. Du kannst nur "... zurück zu jenem Schritt auf dein eigenes Selbst hin.“, wenn du verstehst, wo ein entsprechender oder irgend ein Gs seinen Ursprung hat. Und dadurch entdeckst du dein eigenes Selbst, welches eben dadurch zum Vorschein kommt.
"Es ist nicht so, dass euer Sein in einer unbedeutenderen Realität existiert. Es ist so, dass ihr das Ausmaß der Realität, in der ihr existiert, noch nicht gelernt habt zu erkennen." SethII
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste