Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Jiddu Krishnamurti
#1
Hallo,

ich studiere gerade die Werke bzw. Reden von Jiddu Krishnamurti (gibt ja genug), vergleiche diese mit dem Seth-Material und bin erstaunt, wie oft sich die Aussagen beider Persönlichkeiten annähern (auch wenn Krishnamurti logischerweise aus einer anderen Perspektive denkt).

Hat sich sonst schon jemand mit Krishnamurti beschäftigt?

Gruß

Wimmel
“Our thought is the unseen magnet, ever attracting its correspondence in things seen and tangible.”
- Prentice Mulford
Zitieren
#2
ich denke nicht. Hast Du mal einen guten link für uns, für den schnellen Überblick?
JUST BE - πάντα ῥεῖ

"When you perform some task without effort and take joy in the task, you will have some slight idea of All That Is." (ESP,Mai 26 1970)
Zitieren
#3
Hallo,

(13.09.2016, 08:46)Apis schrieb: ich denke nicht. Hast Du mal einen guten link für uns, für den schnellen Überblick?

Neun seiner Reden gibts übersetzt auf YouTube.

https://www.youtube.com/playlist?list=PL...4446FFEAD8

Zwei deutschsprachige Webseiten:

http://www.jkrishnamurti.de/Krishnamurti.35.0.html

http://www.jkrishnamurti.org/de/
“Our thought is the unseen magnet, ever attracting its correspondence in things seen and tangible.”
- Prentice Mulford
Zitieren
#4
(13.09.2016, 17:25)Wimmel schrieb: Hallo,

(13.09.2016, 08:46)Apis schrieb: ich denke nicht. Hast Du mal einen guten link für uns, für den schnellen Überblick?

Neun seiner Reden gibts übersetzt auf YouTube.

https://www.youtube.com/playlist?list=PL...4446FFEAD8

Zwei deutschsprachige Webseiten:

http://www.jkrishnamurti.de/Krishnamurti.35.0.html

http://www.jkrishnamurti.org/de/


Seth äußerte sich mal zu einer handvolll bedeutender Persönlichkeiten, die unser Weltbild positiv beeinflusst haben, beeinflussen oder es noch tun (nach unserer Zeitanalogie). Ich meine mich dunkel daran zu erinnern, dass eine Persönlichkeit aus dem indischen Raum darunter war.
___________________________________________________
Happy living! :Winker:


Wir sind alle unterschiedliche Teile des gleichen Ganzen.
We are all different parts of the same whole.
Zitieren
#5
Hallo,

(13.09.2016, 18:10)Amara schrieb: Seth äußerte sich mal zu einer handvolll bedeutender Persönlichkeiten, die unser Weltbild positiv beeinflusst haben, beeinflussen oder es noch tun (nach unserer Zeitanalogie). Ich meine mich dunkel daran zu erinnern, dass eine Persönlichkeit aus dem indischen Raum darunter war.

ohne Krishnamurtis Kompetenz geringschätzen zu wollen: kann Seth nicht eher Buddha gemeint haben?

Gruß

Wimmel
“Our thought is the unseen magnet, ever attracting its correspondence in things seen and tangible.”
- Prentice Mulford
Zitieren
#6
(14.09.2016, 17:57)Wimmel schrieb: ohne Krishnamurtis Kompetenz geringschätzen zu wollen: kann Seth nicht eher Buddha gemeint haben?


Definitiv nicht. Es ging um einen Inder aus der neueren Zeit.
___________________________________________________
Happy living! :Winker:


Wir sind alle unterschiedliche Teile des gleichen Ganzen.
We are all different parts of the same whole.
Zitieren
#7
... und wenn ich mich nicht täusche, ging es dabei sogar um die Wiedergeburt von Jesus! :angel:
Organisiert eure Wirklichkeit nach eurer Stärke, organisiert eure Wirklichkeit nach eurem Sinn für das Spielerische, nach euren Träumen, nach eurer Freude, nach euren Hoffnungen - und dann könnt ihr denen helfen, die ihre Wirklichkeit nach ihren Ängsten organisieren. Seth April 1977
Zitieren
#8
Hallo,

und bei solchen Aussagen trennt sich dann die Spreu vom Weizen (sprich: die Gemeinsamkeiten in den Aussagen von Krishnamurti und Seth): Dem Weisen aus Indien trieft (im Gegensatz zum Weisen aus Elmira) der Pessimismus aus jeder Pore. :rolleyes:

Zitat:Wenn wir also über Liebe sprechen, müssen wir auch über Gewalt und Töten sprechen. Wir töten, wir haben die Erde zerstört, wir haben die Erde verschmutzt. Wir haben Tier- und Vogelarten ausgelöscht, wir töten Seehundbabies, haben Sie das im Fernsehen gesehen? Wie kann ein Mensch so etwas tun? Damit irgendeine Frau diesen Pelz anziehen kann. Und der Mörder kommt nach Hause und sagt: »Ich liebe meine Frau.«

Wir werden zum Töten erzogen. All die Generale bereiten endlos Methoden vor, um andere zu töten. Das ist unsere Zivilisation. Und kann ein Mann, der ehrgeizig ist, lieben? Nein. Darum Schluss mit dem Ehrgeiz. Aber die Menschen werden damit nicht Schluss machen, denn sie wollen beides. Also, töte nicht, unter gar keinen Umständen, töte kein Tier, um zu essen. Ich habe niemals in meinem Leben Fleisch gegessen, ich weiß nicht, wie es schmeckt. Nicht, dass ich darauf stolz wäre oder so etwas, aber ich könnte es nicht. Töten ist zu einer Industrie geworden. Tiere töten, um Menschen zu füttern.

Quelle: http://www.jkrishnamurti.de/ALn12-3.1047.0.html

Zitat:Krishnamurti: Die Methode ist das Ende. Lassen Sie uns zuerst die Frage stellen. Sie lautet: Was habe ich in dieser Welt zu tun? Welches ist mein Platz in dieser Welt? Zunächst einmal: Die Welt ist ich, ich bin die Welt. Das ist eine absolute Tatsache. Und was soll ich tun? Die Welt ist korrupt, unmoralisch, mörderisch. Es gibt keine Liebe, es gibt Aberglauben. Verstand und Hand sind Idole geworden. Es gibt Krieg. Das ist die Welt. Welche Beziehung habe ich zu ihr? Meine Beziehung zur Welt existiert nur, wenn ich das alles bin. Wenn ich das alles nicht bin, habe ich keinerlei Beziehung zu ihr. Für mich ist die Welt korrupt, auf Töten eingestellt. Und ich werde nicht töten.

Quelle: http://www.jkrishnamurti.de/ALn12-3.1047.0.html

Gruß

Wimmel
“Our thought is the unseen magnet, ever attracting its correspondence in things seen and tangible.”
- Prentice Mulford
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste