Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
WERTERFÜLLUNG
#26
Apis hat die Stelle aus der Sitzung 933 auch schon rausgepickt
(allerdings ein klein wenig anderer Wortlaut oder andere Übersetzung)


Apis schrieb:05.07.2011, 14:10
und weiterführend zum "Lustprinzip":

"Psychologen sprechen oft von den »Bedürfnissen« des Menschen. Ich würde hier statt dessen lieber von der Lust des Menschen sprechen, denn es charakterisiert die Werterfüllung, daß sie als lustvoll empfunden wird. Dem Menschen oder der Natur ist nicht so sehr daran gelegen, Bedürfnisse zu befriedigen, als vielmehr in überschwenglicher, ausgelassener Weise Lust zu suchen, und seiner Lust folgend findet und befriedigt jeder Organismus zugleich auch seine Bedürfnisse. Weit mehr ist im Spiel als bloße Bedürfnisbefriedigung, denn das Leben ist allenthalben erfüllt vom Streben nach Qualität - einer Qualität, die den Wert von Lust und Vergnügen bekräftigt.
Euren Begriffen zufolge zieht ihr großen Lustgewinn aus Arbeit und Spiel, aus Erregung und Ruhe, aus Anstrengung und Entspannung (lange Pause), doch das Wort »Lust« selbst ist in Verruf gekommen und erregt die Mißbilligung der Tugendwächter." (TEuW, Si. 933)
JUST BE - πάντα ῥεῖ


ich kann es gar nicht oft genug lesen! Danke dafür, es war mir wie so oft, ein Genuß, ein Vergnügen und Freude [Bild: s07310.gif]
Das Selbst kennt keine Grenzen
Seth, DNdpR
Zitieren
#27
(04.12.2022, 18:37)Albrun schrieb: Apis hat die Stelle aus der Sitzung 933 auch schon rausgepickt
(allerdings ein klein wenig anderer Wortlaut oder andere Übersetzung)

Andere Übersetzung. Ich hab die Neuauflage mit Übersetzung vom Sethverlag genommen. Hab im Eifer der Lust :groehl nicht bemerkt, dass das Zitat schon mal drin ist :mrgreen:
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste